Jet-Float-System

© THW Offenbach
© THW Offenbach

 

Das JetFloat-System

 Mit diesem multifunktionalen System ist der Ortsverband Offenbach in der Lage, schwimmende Arbeits-, Tauch- und Bergungsplattformen, Stege, Brücken, Bühnen und vieles mehr zu errichten. Aufgrund der modularen Bauweise können die vorhandenen 28m² jederzeit schnell an die jeweilige Einsatzsituation angepasst werden. Der kleinste Baustein dieses Systems, das sog. Doppelelement, misst 100cm x 50cm x 40cm (LxBxH).

Die Verbindung der Jetfloat-Elemente untereinander geschieht mit Hilfe von Verbindungsbolzen. Die Teilsegmente werden dann auf dem Wasser zu einer Großanlage zusammengefügt. Durch diese modulare Bauweise lässt sich das System in Länge, Breite und Höhe quasi endlos erweitern.

Die Jetfloat-Elemente bestehen aus BASF-Lupolen 5261 Z. Ein hochwertiges Polyethylen mit praktisch unbegrenzter Lebensdauer und folgenden Produkteigenschaften:

  • witterungsfest, frostsicher
  • beständig gegen Salzwasser, Säuren u. Basen, ölbeständig
  • UV-stabil und schlagzäh
  • verrottungsfest und wartungsfrei


Technische Daten im Überblick:

  • Maße pro Element (LxBxH): 100cm x 50cm x 40cm
  • Gewicht pro Element: 11 kg
  • Erweiterung und Änderung der Anlage in 50 cm Schritten
  • Tragfähigkeit
    • Einlagig: 350 kg/m²
    • Zweilagig: 700 kg/m²
    • Dreilagig: 1050 kg/m²
  • Temperaturbeständigkeit: -60°C / +80°C
  • Freibord und Ballast mittels Flutverschraubung beliebig einstellbar
  • Traglasterhöhung durch Mehrlagigkeit


Vorteile des Jetfloat-Systems:

  • keine Reparatur- und Instandhaltungskosten
  • einfache Selbstmontage, keine Montagekräne nötig
  • an kleinen und unzugänglichen Plätzen montierbar
  • Teilmontage an Land und Komplettierung im Wasser
  • ganzjährig im Wasser verwendbar
  • jederzeit "zerlegbar" und "umbaubar" in 50 cm-Schritten
  • keine scharfen Kanten, Ecken und Verbindungsteile, glatte Oberfläche, dadurch keine Verletzungsgefahr